Die Preisträgerin des artspring berlin awards 2018: Judith Kuhlmann

Herzlichen Glückwunsch! Berlins größte Kunst-Jury hat entschieden: Der artspring berlin award 2018, neugegründeter Kunstpreis des Kunstfestivals artspring berlin 2018, geht an Judith Kuhlmann. Ihre Arbeit konnte im Verlauf der letzten fünf Wochen die meisten Stimmen des Vernissagen- und Laufpublikums auf sich vereinen.

“In ihren Arbeiten legt die Künstlerin Verletzbares offen, entblößt Oberflächen und versucht das Zerbrechlich zu berühren. Dafür inszeniert, manipuliert, strapaziert und beansprucht sie ihr Material.” Ihre prämierte Arbeit ist an und für sich ein Widerspruch: Ein Leuchtkasten, aber tiefschwarz. Er gehört zur Serie „vom unspezifischen Verhältnis zweier Individuen“, 2018 und offenbart die ihm eingeschriebene Zeichnung erst durch die eigene Bewegung des Betrachters.

Judith Kuhlmann hat an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel bei Piotr Nathan studiert und  lebt und arbeitet in Berlin Weißensee. www.judith-kuhlmann.com

Der artspring berlin award besteht neben der Auszeichung aus einem Gutschein des Künstlermagazins in der Kastanienallee.

Fotos: Franziska Messner

Die Preisträgerin mit dem wohl glänzendsten Kunstpreis weit und breit
Judith Kuhlmann erläutert Matthias Böttcher, dem Vorsitzenden des BVV-Ausschusses Weiterbildung, Kultur und Städtepartnerschaften, und weiteren Interessierten ihr Kunstwerk.
Judith Kuhlmann erläutert Matthias Böttcher, dem Vorsitzenden des BVV-Ausschusses Weiterbildung, Kultur und Städtepartnerschaften, und weiteren Interessierten ihr Kunstwerk.
Bereits beim Ausstellungsaufbau: Begegnung mehrere Individuen…