In der zweiten Projekthälfte fand eine Reihe von Veranstaltungen im Kontext des Projekts KuRoBi4all statt.

Im Oktober fanden drei öffentliche Workshops statt, die sich um die Grundlagen der Robotik und Prototyping drehten. Unter der Anleitung der Vloggerin Nina Sinsel bauten Nutzende der Stadtteilbibliothek Buch kleine Roboter, die die Feuchtigkeit von Blumenerde messen können, um anzuzeigen, wann die Pflanzen gegossen werden müssen.

Die Wissenschaftlerin Johanne Mohs führe Nutzende der Janusz-Korczak-Bibliothek in die Geschichte und Praxis des algorithmischen Schreibens ein.

Während des Tags der Offenen Tür der Stadtteilbibliothek Buch am 22. 10. 2022 leitete KuRoBi4all-Stipendiat Friedrich Weber Goizel Kinder an, kleine Roboter zu bauen und mit Solarenergie fahren zu lassen; wegen des großen Erfolges dieses Kinderworkshops wurde dieses Format auch noch einmal mit der Fahrradbibliothek der Stadtteilbibliothek Buch an Unterkünften für geflüchtete Menschen wiederholt.

Weiterhin machte das Entwicklungsteam des Projekts eine Exkursion ins Franka-Emika-Werk bei Hannover, um mehr über die Herstellung und Handhabung von Roboterarmen zu lernen. Parallel organisierte KuRoBi4all einen projektbegleitenden Lehrgang bei der Stiftung Robokind für beteiligte Bibliotheksangestellte quer durch die Statusgruppen.

Aktuelle Termine

Was kann Robotik? Abschlussveranstaltung des Projekts KuRoBi4all

Freitag, 9. Dezember, 17-22 Uhr

Janusz-Korczak-Bibliothek

KuRoBi4All lädt von 17 bis 22 Uhr zum feierlichen Abschluss des kooperativen Projektes ein, das die Potentiale von Robotik in der Öffentlichen Bibliothek untersucht hat, und präsentiert die künstlerischen Perspektiven auf das Thema Robotik, die während des Projekts entstanden sind.

Netzwerktreffen für Mitglieder von Kulturorganisationen

Donnerstag, 10. November, 16-19 Uhr

Janusz-Korczak-Bibliothek

Am 10. November 2022 organisiert KuRoBi4all von 16:00 – 19:00 Uhr an der Janusz-Korczak-Bibliothek ein Netzwerktreffen für Mitglieder von Kulturorganisationen, die mit Robotik arbeiten.

Die Veranstaltung wird u.a. getragen von Beiträgen von Frank Dittmann (Deutsches Museum München), Steffen Jauch und Wiebke Kontzog (Realschule Calberlah), Caroline Linde (ZLB), Clemens Methke (Stadtbibliothek Reinickendorf) und Almut Pape (freie Kunstschaffende). Interessierte sind herzlich eingeladen!

Workshop für Kinder – Roboter bauen und mit Solarenergie zum Fahren bringen

Montag, 22. Oktober

Stadtteilbibliothek Buch

Der Workshop wird geleitet von dem Künstler und Stipendiaten Friedrich Weber Goizel der gemeinsam mit Kindern kleine Roboter baut. Anschließend werden die Roboter mit Hilfe von Solarenergie in Bewegung gebracht.

Schreiben wie ein Roboter: Schreibworkshop mit Dr. Johanne Mohs

Donnerstag, 13. Oktober, 16:00 – 18:00 Uhr

Janusz-Korczak-Bibliothek

Können Maschinen literarische Texte schreiben? Wenn sie es tun, nach welchen Regeln werden sie programmiert? Und was macht dann der Autor, die Autorin? Das sind Fragen, mit denen sich die französische Autor*innengruppe OuLiPo seit über sechzig Jahren beschäftigt. In unserem Workshop lernen wir ihre Methoden kennen, entwickeln sie weiter und schreiben selbst kurze Texte. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe KuRoBi4all.

Workshop zur Berliner Codeweek im Rahmen des Projekts KuRoBi4all.

Lass deine Pflanze sprechen: Robotik für den Alltag mit Nina Sinsel

Donnerstag, 6. Oktober, 15:00 – 18:00 Uhr

Stadtteilbibliothek Buch

Wäre es nicht praktisch, wenn Pflanzen selbst Bescheid sagen könnten, wenn sie Wasser brauchen? Nichts leichter als das – es braucht nichts weiter als einen kleinen Roboter im Blumentopf. Von 15-19 Uhr findet in der Stadteilbibliothek Buch ein Tüftelworkshop mit Nina Sinsel statt. Hier lernen Ihre Pflanzen sprechen, sobald sie Durst bekommen. Technische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen. Anmeldung: stadteilbibliothek-buch@ba-pankow.berlin.de

Impulsvorträge zum Thema Intelligenz, Kunst und Robotik 

7. 4. – 19. 5. jeweils am Donnerstag
Stadtteilbibliothek Buch &
Janusz-Korczak-Bibliothek

Vorträge von der Konzept- und Computerkünstlerin Hannah Reber, dem Leiter der Hochschulbibliothek der Technischen Hochschule in Wildau Dr. Frank Seeliger, den Professorinnen von der HWR Dagmar Monett Diaz und Claudia Lemke, der Vloggerin Nina Sinsel und dem Autor Adrian Lobe.

Vortragsreihe

Zum Auftakt der Projektarbeit fand eine fünfteilige Vortragsreihe zu den Themen Künstliche Intelligenz, Kunst und Robotik in den beiden beteiligten Bibliotheken der Stadtbibliothek Pankow statt. Videoaufzeichnungen der Impulsvorträge stehen Interessierten hier dauerhaft zur Verfügung.

Menü