Wochenende der offenen Ateliers

Das Herzstück des Festivalmonats artspring berlin: Rund 320 Künstler:innen laden an diesen beiden Tagen das kunstinteressierte Publikum in ihre Ateliers ein. Eine großartige Gelegenheit, Kunstwerke am Ort ihrer Entstehung zu besichtigen und darüber mit den Kunstschaffenden ins Gespräch zu kommen. Daneben finden auch an diesem Wochenende zahlreiche Ausstellungen und Aktionen rund um die Ateliers herum statt.
Beteiligt sind die großen Atelierhäuser des Bezirks, darunter das Atelierhaus an der Prenzlauer Promenade, die Ateliergemeinschaft Milchhof, das ECC und das Interkulturelle Haus Pankow als Beispiele. Es gibt jedoch weitere Atelierhäuser und viele Einzelateliers in Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee zu entdecken. Einen Überblick über alle Orte bietet die artspring-Festivalzeitung, die im Großbezirk ausliegt und die auf der Webseite www.artspring.berlin einsehbar ist.
Den Auftakt zum Wochenende der Offenen Ateliers macht die Eröffnung der artspring-Ausstellung in der kommunalen Galerie Parterre am Freitag, den 4. Juni.
Informationen dazu sowie zu allen teilnehmenden Künstler:innen finden sich auf der Webseite. Dort werden Sie auch tagesaktuell über die Öffnungszeiten am Wochenende informiert und über die aktuelle Hygienemaßnahmen.
Zutritt zu den Ateliers ist mit Abstand und Maske sowie einem negativen Coronatest möglich, der nicht älter als 24 Stunden ist. Mobile Teststationen werden unterwegs sein.
Wir freuen uns auf zahlreiche achtsame Begegnungen!
Vorheriger Beitrag
„Bild einer Ausstellung“ – Galerie Parterre
Nächster Beitrag
Flächennutzungsplan – Ausstellung von Astrid Busch im KORN Kunstraum
Menü